Montag, 13. August 2012

Medeltiden är över

Bara 51 veckor kvar.... nur noch 51 Wochen warten, das ist das Motto des Tages. Heute Nacht um 3:30 habe ich Gotland verlassen, im Prinzip vom Abschlussfest direkt auf die Fähre. So bleibt keine Zeit für Sentimentalitäten und Abschiedsschmerz. Es war eine traumhaft schöne Woche mit vielen Highlights, tollen Begegnungen, Geplantem und Unerwartetem, Sommer und Herbst, gute und schlechte Änderungen, eigentlich wie das pralle Leben eben so ist. Und der Erkenntnis, dass ich auch 2013 wieder dabei sein werde.

Für alle, die auf einen Zwischenbericht warten, wie es um mein TravelJournal steht: schlecht :-(
Das liegt aber hauptsächlich daran, dass ich bisher keine Zeit hatte. Ich habe zwar viel (sehr viel!) geschrieben, aber nur in mein A5-Journal, das ich IMMER dabei habe, aber im großen Buch bin ich bisher am 2. August in der Früh - und heute ist der 13. August. Aber ich habe noch nicht aufgegeben, ab jetzt habe ich mehr Zeit. Ich werde noch heute Fotos ausdrucken und dann endlich richtig loslegen ;-)

Damit ihr aber schon mal ein paar Vorstellungen meiner Erlebnisse der letzten Woche habt, hier ein paar Collagen mit den Menschen, Orten und Events, die mir wichtig waren.











Ich habe noch einen schönen Text für euch, den ich vor ein paar Tagen geschrieben habe, aber den bekomme ich gerade nicht vom Iphone ins Internet, da folgt also noch ein Post, sobald ich das geschafft habe.

So, ich werde mich nun mal ins Getümmel der Stockholmer Innenstadt werfen, Shopping soll ja bekanntlich als Tröster in vielen Lebenslagen helfen.

Edit:
Hier jetzt noch der versprochene Text:

"Wenn ihr das sehen und hören könntet, was ich hier gerade sehe und höre, dann würdet ihr verstehen, warum ich diese eine Woche hier so sehr liebe. Ich sitze im Halbschatten unter einem Baum auf einer Wiese zwischen zwei Marktstrassen. Der Himmel ist blau, die Sonne warm, um mich herum mehrere Gruppen von Leuten, die auch Picknick machen und sich etwas erholen. Von zwei Seiten hört man das Klopfen einer Schmiede, ein bisschen so als stünden sie im Wettstreit. Weiter hinten hört man begeistertes Schreien und die Jubelrufe die irgendeinem Musiker oder Gaukler gelten. Zwei Mädchen vor mir üben mit viel Geduld ihren Feuerpoi zu beherrschen und zwei weitere Mädchen haben sich einen Meter von ihrer Gruppe zurückgezogen um ein gemeinsames Lied mit Geige und Querflöte einzustudieren. Jetzt höre ich Trommeln, ich glaube ich muss mal sehen, was da kommt, nicht dass ich irgendetwas Tolles verpasse. Ah, es sind die Bogenschützen, die sich gemeinsam zur großen Arena begeben um sich dort in ihrer Kunst zu messen. Ich selber bleibe aber auf dem Markt, wo sich jetzt meine Lieblings-Gaukler langsam bereit machen das Volk zu unterhalten. Nach der Kälte des gestrigen Tages tut die Wärme heute mehr als gut und überall liegen die Leute im Gras und geniessen den wunderschönen Sommertag. Aber dann kommt der Abend, überall gehen die Kerzen, Öllampen und Fackeln an. Fast möchte man meinen, jetzt sind noch mehr Leute unterwegs als tagsüber. Die Strassen sind voll mit lachenden, singenden und tanzenden Menschen. Im Kapitelhus versammeln sich Musikanten und Feuer-Gaukler um die Leute zu unterhalten. Das Bier fließt und alle lachen und genießen den wunderbaren Abend unter dem Sternenzelt. Ein Stück weiter am Strand feiert eine größere Gruppe Landsknechte mit einem gegrillten Wildschwein und ihre Geige ist noch weithin zu hören. Morgen ist ein weiterer Tag...."

In der Zwischenzeit gehabt euch wohl, viele sonnige Grüße aus Stockholm,
Danny

Kommentare:

  1. Wie schön von dir zu hören. Ach, das klingt ja nach wunderbaren Tagen. Die Fotos sind ja traumhaft und ich kann mir gut vorstellen, wie wohl du dich da fühlst.
    Ich glaube, dass es dir auch viel mehr Spaß macht, erst jetzt bzw. wieder zu Hause dein Album zu machen ... da kannst du "nochmals in Erinnerungen schwelgen".
    Freu mich schon, wenn ich dir bald wieder mal beim Scrappen über die Schulter schaun kann ...
    *drückdichganzfeste* Beate

    AntwortenLöschen
  2. Ach Du Urlaubsschnecke...ja das glaub ich Dir dass es Dir dort guuut geht...so tolle Bilder ... Max hat auch feste geseufzt :o)
    Und ich bin ja froh dass sich das Zeitloch wieder geöffnet hat, wenn Du voller Vorfreude hier losdüst, hab ich ja immer ein bisserl die Befürchtung, dass Du mal in der Zeit Deiner Träume stecken bleibst ;o)
    aber dann wär ja das mit dem Schweden leer Shoppen nimmer ganz so machbar hihi
    freu mich auf Deine Heimkehr und Deinen Besuch... ist toll hier: nix Umweltzone Parkplätze zu Hauff und ein noch komplett leeres riesiges Scrapzimmer :o)
    am Donnerstag kommt der Möbelwagen
    und wenn dann erst mal alles da ist - werd ich zwei Wochen durchschlafen jawoll
    drück dich bis ins ferne Ausland

    AntwortenLöschen